Die Ernährungstherapie sollte individuell sein

Jocelyne Reich-Soufflet hat eine Praxis für Ernährungsberatung und Ernährungspsychologie in Frankfurt am Main. Sie empfiehlt bei einer Fruktosemalabsorption eine individuelle  Beratung und Therapie durch Kollegen. Ratgeberbücher alleine helfen nicht weiter, sagt sie entschieden.

Darüber hinaus hält sie die Prävalenzzahl von 30 Prozent, die häufig genannt wird, für zu hoch. Sie weist darauf hin, wie wichtig die Unterscheidung der unterschiedlichen Formen einer Fruktoseintoleranz ist. Erklärt darüber hinaus wie individuell die Symptome sein können, wozu auch Blähungen und Völlegefühl, Flatulenzen, Müdigkeit und Hypoglykämie gehören können. Ihrer Beobachtung zu Folge haben Frauen eine höhere Sensibilität gegenüber Veränderungen ihres Körperbildes und suchen insofern eher einen Ernährungsberater auf, wenn sie einen aufgeblähten Bauch bemerken. Frau Reich-Soufflet weist auch darauf hin, dass eine Fruktosemalabsorption ein Leben lang oder vorübergehend sein kann, was auch damit zusammen hägt, wie stark ausgeprägt sie bei dem einzelnen Betroffenen ist. Qualifizierte Berater, empfiehlt Sie, können über die Krankenkasse angefragt werden.

Lesen Sie hier das vollständige Interview mit Jocelyne Reich-Soufflet

Dieser Artikel wurde zur Verfügung gestellt von Fructosecoach, das Online-Portal für umfangreiche Informationen zum Thema Fruchtzuckerunverträglichkeit.

Kommentare:

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel und teilen Sie anderen Ihre Meinung mit!

Bewertung schreiben

Diesen Artikel haben wir am Donnerstag, 06. Oktober 2011 in unseren Katalog aufgenommen.

Suche

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Neues Konto erstellen

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

allergiefreiessen.de, Ihr Online Shop für Nahrungsmittel bei Unverträglichkeiten wie Zöliakie, Sprue, Laktoseintoleranz sowie allergenfreie, glutenfreie Nahrungsmittel

Parse Time: 0.281s